hero vida v1

Der Elektroroller Hero Vida V1 wurde für 1,45 Rupien auf den Markt gebracht

Der erste Elektroroller von Hero MotoCorp

Endlich, nach so vielen Jahren des Wartens, ist der größte Zweiradhersteller des Landes, Hero MotoCorp, endlich in das Segment der Elektroroller eingestiegen. Hero MotoCorp hat das erste Produkt seiner elektrischen Untermarke Vida, den Elektroroller Vida V1, zu einem Startpreis von 1.45.000 Rupien auf den Markt gebracht. Der mit Spannung erwartete E-Scooter Vida wurde mit Optionen zwischen den Modellen Vida Plus und Vida Pro auf den Markt gebracht. Ersteres kostet Rs 1,45.000 und Letzteres kostet Rs 1,59.000.

Hero MotoCorp hat sich nicht in das EV-Spiel gestürzt und sich Zeit genommen, um die Marke Vida und ihre Produkte anzubieten. Und man merkt, dass der Scooter mit viel Liebe zum Detail designt wurde. Vom Design her wirkt der Scooter äußerst modern und wirkt ausgesprochen streng. Vorne bekommt der E-Scooter ein scharfes Armaturenbrett mit Voll-LED-Scheinwerfern, die auch das LED-Tagfahrlicht beherbergen. Der Vida V1 tritt etwas vom Scheinwerfer weg und erhält winzige, aber leistungsstarke LED-Blinker, die aus der kurzen schwarzen Windschutzscheibe herausragen. Der E-Scooter verfügt außerdem über geteilte Sitze, einen 26-Liter-Kofferraum, zweifarbige Leichtmetallräder und einen großzügig dimensionierten Haltegriff.

Wie bereits vor der Markteinführung erwähnt, werden Vida-Elektroroller mit äußerst praktischen austauschbaren Batterien geliefert. Zu den weiteren technischen Merkmalen der Vida-Elektroroller gehören ein 7,0-Zoll-TFT-Touchscreen-Dashboard, schlüsselloser Zugang, Notfallalarm, Follow-me-Home-Lichter und mehrere Fahrmodi. Es ist auch eine proprietäre Anwendung verfügbar, um ein Telefon damit zu koppeln. Eine weitere Besonderheit ist die Notlauffunktion des Vida. Falls der SOC unter einen definierten Schwellenwert fällt, bietet VIDA V1 dem Radfahrer die Möglichkeit, mit 10 km/h etwa 8 Kilometer zu einem Ziel seiner Wahl zu fahren.

Bei den Vida-Elektroroller-Varianten hat das Unternehmen, wie bereits erwähnt, zwei Modelle eingeführt. Vida Pro und Vida Plus. Nach Angaben des Unternehmens erreicht der Vida Pro eine behauptete Reichweite von 165 km mit einer einzigen vollen Ladung und 0-40 km/h erfolgt in 3,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit des Scooters wurde auf 80 km/h begrenzt und seine austauschbaren Akkus lassen sich schnell aufladen. Vida behauptet auch, dass die Batterien in nur 65 Minuten von 0-80 % aufgeladen werden können. Kommen wir zur anderen Variante des Modells – dem Vida Plus. Es erhält eine behauptete Reichweite von 143 km. Die Höchstgeschwindigkeit dieser günstigeren Variante liegt mit 80 km/h zwar auf dem Niveau der Pro-Variante, braucht aber für 0-40 km/h mit 3,4 Sekunden etwas länger.

Ein Hochspannungs-Li-Ion-Akku, der Nickel und Kobalt-Mangan enthält, ist ebenfalls eines der herausragenden Merkmale von VIDA V1. Die Batterie des VIDA V1 Pro hat eine Nennkapazität von 3,94 kWh, während die Batterie der VIDA V1 Plus eine Nennkapazität von 3,44 kWh hat. Für Roller bietet Hero eine Standardgarantie von fünf Jahren und 50.000 Meilen an. In dieser Zeit halten die Batterien nach Angaben des Unternehmens drei Jahre oder bis zu 30.000 Meilen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert