Polestar eröffnet Australiens erstes Flaggschiff „Space“ in Chadstone

Der Nordstern kündigte die Eröffnung seines ersten australischen Flaggschiff-„Raums“ in Melbournes Chadstone Shopping Centre in diesem Sommer an.

Das Unternehmen verfügt bereits über Flächen in Sydney, Brisbane, Melbourne, Perth und Hobart, diese gelten jedoch als Notlösung und fungieren derzeit eher als Kundenübergabestellen.

Im Vergleich zu den derzeitigen Standorten wird dieser zukünftige Flaggschiff-Raum in Chadstone dauerhafter sein und sich stärker an der minimalistischen Philosophie der Marke orientieren.

Das Retail-Konzept von Polestar Space wurde entwickelt, um das „Digital First“-Retail-Modell des Unternehmens zu ergänzen und potenziellen Kunden eine Umgebung zu bieten, in der sie die Autos erleben und eine Probefahrt machen können.

Die Räume sind eher mit Spezialisten als mit Verkäufern besetzt, so dass Kunden in ihrem eigenen Tempo erkunden und bei Bedarf Hilfe suchen können, ohne den Druck eines Verkaufs.

„Wir freuen uns, den Standort unseres ersten Polestar Space bekannt zu geben. Das Chadstone Shopping Centre ist ein Reiseziel und das größte Einkaufszentrum in Australien“, sagte Samantha Johnson, Direktorin von Polestar Australia.

„Unser Raumkonzept wurde sorgfältig entworfen, um die minimalistische Markenphilosophie der Marke widerzuspiegeln und gleichzeitig eine einladende Umgebung zu bieten, in der Kunden den vollelektrischen Polestar 2 in aller Ruhe erleben können.“

Melbournes Vorzeigefläche wird sich im Erdgeschoss des Chadstone Shopping Centre befinden. Die Öffnungszeiten werden wie folgt sein:

  • Montag bis Mittwoch: 9:00 bis 17:30 Uhr
  • Donnerstag bis Samstag: 9.00 bis 21.00 Uhr
  • Sonntag: 10–19 Uhr

Australien gilt als wichtiger Einführungsmarkt für Polestar. Es bietet derzeit den High-End-Liftback Polestar 2 vor Ort an, obwohl die breite Palette zukünftiger Produkte, die es zu enthüllen vorbereitet, alle auf dem Weg zur Ankunft sind.

Das Unternehmen hat auch mutige Expansionspläne. Ziel ist es, bis 2024 jedes Jahr ein neues Modell auf den Markt zu bringen und bis 2030 auf 30 Märkte auszuweiten. Außerdem soll der Absatz von 29.000 pro Jahr auf 290.000 pro Jahr bis 2025 gesteigert werden.

Am 13. Oktober stellt Polestar den vielgepriesenen Polestar 3 SUV vor, der auf einer Version der neuen elektrischen Architektur aufbauen wird, die den kommenden Volvo EX90 SUV untermauern soll.

Der kleinere Polestar 4 Crossover soll 2023 vorgestellt werden, und der viertürige Polestar 5 GT wird 2024 auf den Markt kommen und das Konzeptauto Polestar Precept zum Leben erwecken.

Polestar gab kürzlich auch bekannt, dass es eine Produktionsversion seines O2-Konzepts namens Polestar 6 baut, die 2026 auf den Markt kommen wird.

Polestar ist ein in Schweden ansässiges Joint Venture, das von Volvo und seiner chinesischen Muttergesellschaft Geely Holding betrieben wird und Anfang dieses Jahres nach einem Börsengang von SPAC an der NASDAQ notiert wurde.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert